Tag 178 – Wenn der Dämon…

…hinter einem herschleicht und versucht einem am Kragen zu packen, um einem zurück auf die Couch der Depressionen zu ziehen, reicht es nicht, wenn man einfach anfängt zu Laufen! Man muss sich umdrehen und ihm ins Auge sehen. Dann zeiht er sich wieder zurück in den Schatten, der bleibt. Es wird nie gelingen, ihn für immer im Dunkeln zulassen. Solange man sich in der Sonne bewegt, kann er nur zusehen.

Mit anderen Worten: Wenn man einen Scheiß Tag hatte, hilft ein Workout mit Sandsack;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert